BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeinschaftsaktivitäten

Trödelmarkt

 

2018 wurde die Idee geboren, in Schlenzer einen Trödelmarkt zu gestalten. Am 09.09.2018 wurde der erste Schlenzeraner Trödelmarkt auf dem Sportplatz mit 5 Verkaufstischen und zahlreichen Besuchern veranstaltet, die Feuerwehr stellte Bier, Kuchen und warme Getränke bereit. Ein Jahr später waren es schon 8 Verkaufstische beim Feuerwehrhaus und noch mehr Besucher. Diese noch recht kurze Tradition hoffen wir trotz Corona-bedingter Unterbrechung 2020 und 2021 bald fortsetzen zu können.


Feuer zu Ostern und zum 3. Oktober

 

Ein Höhepunkt und eine feste Größe im dörflichen Leben sind die jährlichen Traditionsfeuer zu Ostern an der Feuerwehr und zum 3. Oktober am ehemaligen Schulgebäude in Schlenzer. Seit vielen Jahren treffen sich an der alten LPG-Waage, heute die Bücherwaage, Kinder und Eltern gemeinsam mit der Feuerwehr, um einen kleinen Fackelumzug mit Musik durchs Dorf zur Schule zu machen. Für Getränke und Essen sorgt stets die Gaststätte Zum Berg


Nach getaner Arbeit
Laubfegen im November

 

Die kleinen, auch oftmals ein wenig verschlafenen Dörfer des Niederen Fläming waren schon immer mehr oder weniger schöne, ruhige und saubere Dörfer. An jedem Freitag oder Sonnabend wurde die Straße oder, wenn nicht vorhanden, das anliegende Grundstück vor dem Haus gefegt oder geharkt. Wenn der Nachbar schon fertig war, musste man natürlich gleich nachziehen.

 

Später wurden Subbotniks daraus oder Aktionen wie „Schöner unsere Dörfer, mach mit“. Das Ziel war das gleiche, und für das Dorf wurden außerdem Spielplätze, Parks oder anderes neu erbaut oder neu gestaltet. Auch Patenschaften über Grünflächen und Blumenbeete gab es. Waren sonst nur die Nachbarn beieinander, waren es jetzt oft viele Einwohner, die mithalfen etwas für ihr Dorf zu tun.

 

Nach der Wende gab es diese großen Aktionen nicht mehr, nicht weil keiner mehr mitmachen wollte, es war einfach kein Geld und oft kein Betrieb mehr da, der half. Jetzt kehrte jeder nur noch vor seiner eigenen Tür.


Irgendwann vor 10, 15, oder 20 Jahren begann dann aber die Dorfgemeinschaft wieder, sich gemeinsam um das ganze Dorf zu kümmern. Seither sind immer viele Einwohner mit ihren Traktoren, Anhängern und anderer Technik dabei, mit Harken, Besen oder Heckenscheren. Man trifft sich, befreit das Dorf von der alljährlichen „schönen“ Blätterplage und genießt zum Abschluss noch ein von der Feuerwehr mitgebrachtes Bier und eine Bratwurst. Der Winter kann kommen.

Adventsfeier

 

Seit 2011 wird alljährlich am 1. Advent im weihnachtlich geschmückten Park das Anzünden des Weihnachtsbaumes gefeiert. Die Besucher bringen Scheitholz für die Feuerschale mit, damit niemand frieren muss. Bei Bratwurst, Glühwein, Punsch und Kakao für die Kinder warten alle darauf, dass der Weihnachtsmann kommt und die Kinder mit kleinen Süßigkeiten beschenkt. Dann erstrahlen am Baum die Kerzen. Wir sind zuversichtlich, nach der Corona-bedingten Absage 2020 ab 2021 dieses heimelige kleine Fest wieder aufleben lassen zu können.

Advent
Advent

Rentnerweihnachtsfeier

 

Eine gute und lange Tradition hat in Schlenzer die Weihnachtsfeier für unsere Rentner und Vorruheständler. Mit viel Liebe wird diese Feier Jahr für Jahr vorbereitet. In der Gaststätte Zum Berg werden die Tische gedeckt, weihnachtlich dekoriert, die Besucher werden mit Kuchen, Kaffee und anderen Getränke versorgt. Kindergruppen, Alleinunterhalter, Bläsergruppen, Theatergruppen und viele andere bieten den Besuchern einen schönen Nachmittag.


Gemeinsame Aktionen

 

Aber nicht nur regelmäßige Veranstaltungen zeigen unsere ,,Gemeinschaftsaktivitätenstärke''. Auch wo kurzfristig oder dringend hilfreiche Köpfe und Hände gebraucht werden, um ein Problem zu lösen, das Dorf zu verschönern oder eine größere Veranstaltung zu unterstützen, packen viele Schlenzeraner gerne mit an. Ein Beispiel aus jüngerer Zeit ist die von vielen Händen mit Kleinbagger und Schaufeln nach einer Havarie rasch gegrabene neue Wasserleitung zum Friedhof – bei 32 Grad im Schatten! Der Umbau der alten LPG-Waage zur neuen Bücherwaage wurde durch viele im Dorf aktiv mitgestaltet. Die Organisation der MAZ-Osterwanderung mit fast 2.000 Besuchern in Schlenzer war eine meisterliche Höchstleistung aller Beteiligten. Und jetzt wird gemeinsam das alte Sportlerheim renoviert.

 

Hier einige Beispiele: