BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schlenzer im Fläming

Der Fläming, grob in Hoher Fläming (Westen) und Niederer Fläming (Osten) geteilt, ist eine fast durchgängig leicht erhöhte Kulturlandschaft zwischen Magdeburg im Westen und Dahme/Mark im Osten. Ihr Name nimmt Bezug auf die Zuwanderung vieler Flamen im 12. und 13. Jahrhundert. Nicht zuletzt wegen der dünnen Besiedlung und der starken landwirtschaftlichen (zu 50%) und forstwirtschaftlichen (zu 35%) Prägung strahlt die Landschaft eine Ruhe aus, die auf lärmgeplagte Großstädter sehr anziehend wirkt. Im Laufe der Jahre haben sich viele Berlinerinnen und Berliner, aber auch Menschen aus entfernteren Gegenden und Ländern hier ein Refugium gesucht oder sind ganz hierher gezogen. Dabei ist Ruhe nicht mit Langeweile zu verwechseln. Um Schlenzer herum gibt es schöne Kleinstädte mit mittelalterlichen Stadtkernen wie Jüterbog, Dahme/Mark oder die Kreisstadt Luckenwalde, auch ein durchaus ansehnliches Kulturangebot, und zur Weltstadt Berlin ist es auch nur ein Katzensprung.